Mein Glück

ein junges Paar küsst sich unter einem Baum

Im Februar veröffnetlichen wir passend zum Valentinstag ein kurzes Liebesgedicht von Johann Georg Fischer.

Wie wär es denn, statt der obligatorischen Blumen ein Liebesgedicht zu verschenken?

Ich denke, sehr romantisch...

 


Mein Glück

Ich weiss es doch, und glaub’ es kaum,
So wunderbar ist mir:
Ich geh’ am Tag als wie im Traum
Ob all der Lust an dir.

Und doch im tiefsten Traum ist mir
So hell und sonnenklar,
Dass nur ob all der Lust an dir
Die Welt so wunderbar.

aus: Neue Gedichte von J. G. Fischer, 1865