Miteinander reden

Veröffentlicht am 27.02.2019

Senioren im Gespräch mit Schülern

...Füreinander da sein.

Unter diesem Motto könnten viele Probleme gelöst werden.

Auch Kinder können das nicht früh genug lernen.
Einen wichtigen Beitrag zu dieser  Persönlichkeitsentwicklung der jüngsten Generation leisten die Großeltern.

 

Die Idee der Initiative „Seniorpartner in School“ ist einfach.
Lebenserfahrene Menschen gehen ehrenamtlich vier bis fünf Stunden in der Woche in eine Schule und helfen hier, ganz alltägliche Probleme zwischen den Kindern zu bewältigen.

Der Verein bietet für engagierte Menschen ab 17. März 2019 in Chemnitz eine kostenlose Weiterbildung zu einem zertifizierten „Schulmediator“ an. 

Mit einer motivierten Gruppe lernen sie in regelmäßigen Treffen alles, um die Kinder später in der Schule helfend zu begleiten. Hierfür werden noch geduldige Menschen gesucht, die ihre Zeit gerne aktiv mit Kindern verbringen möchten.

Interessenten können sich unter www.sis-sachsen.de informieren.