Retten. Löschen. Bergen. Schützen.

Veröffentlicht am 21.03.2019

Mit einem lokalen Ausstellungsthema wartet die Burg Mildenstein in diesem Jahr auf.

„Retten.Löschen. Bergen. Schützen.“ sind die vier verdichteten Hauptaufgaben der Feuerwehr und nun auch
der gleichnamige Titel der neuen Sonderausstellung, die ab 31.03.2019, ab 10.00 Uhr in den Räumen der Hofstube und Kaplanstube der Burg Mildenstein zu sehen sein wird.


Die Kuratorin Almut Zimmermann hat sich intensiv mit der Leisniger Feuerwehrgeschichte beschäftigt.
Unterstützt vom Leisniger Geschichts- und Heimatverein ist eine moderne und familienfreundliche Sonderausstellung entstanden.

Woher kommt der Name Martinshorn? Was hat der Turnverein mit der Feuerwehr zu tun? Und wie schützte man sich damals gegen die allseits drohende Feuergefahr?

Dies und noch viel mehr sind Fragen, die in der Ausstellung beantwortet werden.

 Feuerwehrausstellung Plakat 260


Aber was wäre eine Familienausstellung ohne die Begeisterung der Kinder?!
Sie können an verschiedenen Stationen selbst zum/r Feuerwehrmann oder –frau werden und die Burg als geprüfte Feuerwehrexperten verlassen.

Gestaltet wurde die Ausstellung vom Leipziger Grafiker Mario Helbing.

Am 27.03.2019 besteht die Möglichkeit vorab mit der Kuratorin Almut Zimmermann zu sprechen und Fotos zu machen. Die Ausstellung läuft vom 31.03. - 31.10.2019.

Weitere Informationen finden Sie jederzeit unter www.burg-mildenstein.de