Zukunft braucht Herkunft

Veröffentlicht am 09.04.2020

Panorama mit mehreren Audis in schwarz-weiß

Das Tor zur automobilen Vergangenheit befindet sich an der Wiege des Sächsischen Automobilbaus überhaupt, der originalen Fertigungsstätte der frühen Audis, dem heutigen Museum.

 

Hier gibt es auf 6.500 qm eine brillante Kulisse aus über 100 Jahren Automobilbau, eingebettet in die entsprechende Zeitgeschichte.

Ein ca. 4stündiges Rendezvous mit der Vergangenheit, das keine Minute Langeweile aufkommen lässt.

Auch Menschen mit Hör-, Seh- oder kognitiver Behinderung können selbstverständlich hinter das Geheimnis der sächsischen Automobilgeschichte kommen, indem sie ein perfekt auf ihre jeweilige Situation abgestimmtes Angebot buchen.

Das August Horch Museum besticht zudem durch seine Inszenierungen.
Alle Modelle sind in ihr Zeitcolorit getaucht und lassen die Besucher erahnen, wie sich ein Leben zu Zeiten der verschiedenen Fahrzeugepochen angefühlt haben muss.

weitere Informationen finden Sie hier