Prost & Mahlzeit!

PlusBus 526 bei schönem Wetter unterwegs

„Kneipenbus“ nachts auf Achse
Gaststätten in Chemnitz und Limbach-Oberfrohna wieder geöffnet - „PlusBus“ Linie 526 deshalb freitags und sonnabends länger unterwegs

Der „PlusBus“ der Linie 526 ist wieder nachts unterwegs. Die Spätfahrten waren wegen der Coronabeschränkungen seit Herbst 2020 eingestellt gewesen.

Die Schnellbuslinie verbindet Chemnitz mit Limbach-Oberfrohna. Tagsüber nutzen vor allem Pendler und Schüler das Angebot, im engen Takt (bis zu 30 Minuten) zwischen den Städten mobil zu sein.
Nun kommt auch das Angebot für Nachtschwärmer zurück, die vor allem an Wochenenden unterwegs sind: Seit dieser Woche fährt der letzte Bus nachts ab Limbach-O., Lutherkirche um 23.14 Uhr (Rathaus: 23.19 Uhr). Ankunft Chemnitz Zentralhaltestelle ist um 23.43 Uhr, Busbahnhof 23.48 Uhr.

In der anderen Richtung fährt der letzte Bus ab Chemnitz, Omnibusbahnhof um 0.45 Uhr (Zentralhaltestelle: 0.50 Uhr) nach Limbach-O., kommt dort 1.13 Uhr am Rathaus an (1.18 Lutherkirche).

VMS-Geschäftsführer Dr. Harald Neuhaus: „Damit bieten wir Nachtschwärmern, Kinogängern, Konzertbesuchern und Theaterfreunden aus Limbach an, das erwachende Nachtleben von Chemnitz zu nutzen und dabei auf den Pkw zu verzichten. Andersherum hat auch Limbach-Oberfrohna interessante Besuchsmöglichkeiten mit Gaststätten, Kino, Stadthalle und dem Freizeitbad Limbomar zu bieten. Die Nachtfahrten sind ein weiteres Stück Richtung Normalisierung des Lebens.“


Fahrplan downloaden


Das ist der VMS
Der Verkehrsverbund Mittelsachsen, VMS, umfasst auf rund 5.000 Quadratkilometern die Landkreise Zwickau, Erzgebirge, Mittelsachsen, die Städte Chemnitz und Zwickau. Wir schaffen mit dem Nahverkehrsplan die Rahmenbedingungen für moderne und attraktive Angebote mit Bus und Bahn, arbeiten bei der Umsetzung mit 17 Verkehrsunternehmen zusammen.
Wir koordinieren die Bus‐ und Bahnangebote für einfaches Umsteigen und verbinden Städte und Gemeinden mit einheitlichen Tarifen innerhalb des Verbundes. Als Aufgabenträger bestellen wir bei sieben Eisenbahnverkehrsunternehmen rund neun Mio. Zugkilometer. Wir realisieren gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen und den Kommunen das Chemnitzer Modell (Chemnitz Bahn) für eine unkomplizierte und schnelle Straßenbahn/Zug‐Verbindung zwischen Chemnitz und der Region. Wir organisieren für rund 42.500 Schüler die Beförderung zu den Schulen in den Landkreisen Mittelsachsen, Zwickau und Erzgebirgskreis. Die Verkehrsunternehmen im VMS mit 4.000 Mitarbeitern bedienen mit rund 1.000 Bussen, 110 Straßenbahnen, 80 Eisenbahnen und einer Drahtseilbahn knapp 4.800 Haltestellen. Die Verkehrsunternehmen befördern dabei rund 80 Mio. Fahrgäste pro Jahr im VMS‐Tarif.